Derzeitig engagieren sich 8 Schüler und Schülerinnen am Schulsanitätsdienst der Edith-Stein-Schule. Die Kenntnisse hierfür werden in einem Erste-Hilfe-Kurs des DRKs Offenbach erworben und jeden Mittwoch von 13:50-15:20Uhr in der Erste-Hilfe-AG, unter der Leitung von Frau Wenzel, aufgefrischt. Wir SchulsanitäterInnen treffen uns während den großen Pausen im Sanitätsraum der Edith-Stein-Schule und stellen durch unsere Bereitschaft die Erste-Hilfe-Versorgung sicher. Im Sanitätsraum befinden sich eine Krankenliege, ein Waschbecken und ein Sanitätsschrank mit unterschiedlichen Verbandsmaterialien. Die meisten Schulunfälle ereignen sich im Sportunterricht, während den großen Pausen oder auf dem Schulweg. Die häufigsten Verletzungen hierbei sind Schürfwunden, kleinere Schnittverletzungen, Verstauchungen, Prellungen und Kreislaufprobleme. Darüber hinaus klagen viele Schülerinnen und Schüler über Übelkeit, Erbrechen und Bauchschmerzen. Hier ist oft rasche und gezielte Hilfe erforderlich, die wir als geschulte Sanitäter leisten können. Alle Verletzungen und Erkrankungen werden in einem Sanitätsprotokoll festgehalten. Für den verantwortungsvollen Erste-Hilfe-Einsatz während den Pausen und an Schulveranstaltungen haben wir im Mai 2013 vom DRK Offenbach einen AED (Automatisierter Externer Defibrillator) geschenkt bekommen. Ein AED (Automatisierter Externer Defibrillator) ist ein medizinisches Gerät zur Behandlung von defibrillierbaren Herzrhythmusstörungen durch Abgabe von Stromstößen.

In einem AED-Fortbildungskurs vom DRK-Offenbach lernten wir SchulsanitäterInnen den Aufbau und die Anwendung eines AEDs kennen. Ersin Bayram (Klasse 6e), Dilara Özdemir (Klasse 10a)