1.1   Allgemeine Informationen

Seit April 2013 gehört die Edith-Stein-Schule zu den Pilotschulen für den Erwerb des Deutschen Sprachdiploms (DSD) in Offenbach am Main.

Das Deutsche Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz – kurz DSD – ist eine schulische Sprachprüfung, die auf allen zwei Niveaustufen (Stufe I: A2/B1 und Stufe II: B2/C1) des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GeR) abgelegt werden kann. An der ESS wird die Prüfung zum Deutschen Sprachdiplom auf der Niveaustufe A2/B1 (Stufe I) abgelegt. Das Deutsche Sprachdiplom (DSD) der Kultus­ministerkonferenz – Erste Stufe – unterstützt als schulische Prüfung die sprachliche Erstintegration von Schülerinnen und Schülern, die ohne oder mit geringen Deutschkenntnissen nach Deutschland gekommen sind. Es stärkt die Chancen dieser Lernenden auf sozi­ale Teilhabe, fördert ihren schulischen Erfolg und erhöht die Chancen beim Übergang von Schule in Ausbildung und Beruf.

 

1.2   Prüfungsteile

Leseverstehen (LV)

Hörverstehen (HV)

Schriftliche Kommunikation (SK)

Mündliche Kommunikation (MK)

 

1.3   Vorteile

Das DSD gibt dem Unterricht eine klare methodisch-didaktische Zielorientierung vor und kann  damit Instrument zur Qualitätssicherung und – entwicklung des Unterrichts sein.

Das DSD dient dazu, die Feststellung der „Regelschulfähigkeit“ bzw. „Regelunterrichtsfähigkeit“ zu objektivieren und kann damit die Schullaufbahn der Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteiger positiv beeinflussen.

Das DSD gibt den Schülerinnen und Schülern eine klare Zielorientierung vor und kann damit deren Motivation fördern.

Das DSD gibt den Schülerinnen und Schülern ein allgemein anerkanntes Zertifikat in die Hand und verbessert damit deren Chancen beim Übergang von der Schule in Ausbildung und Beruf.

Das DSD gilt als Nachweis der erforderlichen Deutschkenntnisse für den Besuch eines Studienkollegs (B1).

Das DSD gilt als Nachweis der erforderlichen Deutschkenntnisse für den Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit.

Das DSD kann zur Evaluation des Unterrichts dienen und damit Grundlage für die Qualitätsverbesserung sein.