Der Klassenrat ist eine besondere Stunde in der Woche, in der sich die Schüler und die Klassenlehrkraft in einer demokratischen Gesprächsrunde mit konkreten Anliegen der Klassengemeinschaft beschäftigen und dafür möglichst einvernehmliche Lösungen finden.

An der ESS ist der Klassenrat seit Februar 2012 eingeführt. Seitdem wird deutlich sichtbar, dass mit dem Klassenrat unseren Schülerinnen und Schüler dabei geholfen wird die Verantwortung für das Zusammenleben innerhalb der Klasse und darüber hinaus in der Schulgemeinschaft zu übernehmen. In dem Klassenrat erhalten die Schüler die Chance und werden ermutigt, ihre eigenen Anliegen zu artikulieren und ihre eigene Meinung zu äußern. Sie werden wesentlich an der Gestaltung ihres Zusammenlebens  im Unterricht und im Klassenleben beteiligt. Damit übernehmen sie zugleich Verantwortung, denn wichtige Entscheidungen werden ihnen nicht mehr von der Institution Schule oder den Lehrern abgenommen. Schüler müssen Entscheidungen treffen, wie z.B.: Welche Wünsche möchte ich besprechen? Was stört mich so sehr, dass ich es als Kritik einbringen möchte? Schüler und Lehrer begegnen sich im Klassenrat auf einer anderen Ebene als im Fachunterricht. Während im Fachunterricht die Vermittlung von Inhalten einen breiten Raum einnimmt, wird im Klassenrat schwerpunktmäßig auf der Beziehungsebene gearbeitet. Alle Beteiligten treffen sich als gleichberechtigte Partner, die gemeinsam an befriedigenden Lösungen arbeiten und dürfen sich so begegnen, wie sie sind.